Hallo Ihr Lieben,

Mein Leben ist voller Magie und ich möchte ein paar Geschichten mit Euch teilen. Das hier ist Olaf, ich versorge ihn und seine Freundin Lilly während meines Aufenthaltes in Spanien mit Futter, weil sein Frauchen für ein paar Monate in Deutschland ist. Olaf ist ein kleiner hungriger Schatz und weckt Mia morgens pünktlich. Sie spürt ihn, wenn er draußen im Garten auftaucht und will dann unbedingt aufstehen. Olaf hält sich allerdings an moderate Zeiten und ich freue mich jeden Morgen auf unser Treffen. Olaf ist eine alte Seele und in seiner Nähe können sich verstorbene Seelen zeigen. Ich weiß nicht wie er das macht, aber er kann sie in seiner Nähe zeigen, auch auf Fotos, wenn ich ihn fotografiere.  Olaf erinnert mich überhaupt sehr gerne an meine Fähigkeiten, erinnert mich irgendwie an seine Besitzerin, die das auch gerne praktiziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das daneben ist Lillyfee, sie ist eine ganz feine und erzieht mich gerade. Sie kann super Bestellungen aufgeben, die dann wie von Geisterhand ausgeführt werden. Sogar von Menschen, die sie überhaupt nicht verstehen führen ihre Bestellungen aus. Das ist eine große Kunst und ich bin gespannt ob ich das von ihr lernen kann. Am liebsten bestellt sie Sardinen, als es mal keine gab, sagte sie mir, sie isst auch große Fische. Danke, ich musste so lachen. Diese etwas klein geratene Katze kann eine mittelgroße Sardine einfach herunterschlucken, sie sieht dann aus wie eine kleine Schwertschluckerin.

Meine kleine Mia findet das auch alles sehr unterhaltsam und vor allem ihre Lilly besucht sie gerne mehrmals an ihrem Platz, ich weiß nicht über was die beiden sich austauschen. Gerade vermute ich, Mia hat es Lilly verraten das ich bei Tieren schlecht nein sagen kann und so kommt es zur vermehrten Fischbestellung.

Mein Handy ist kaputt und ich habe es verstanden. Ständig hat es Menschen angerufen aus meinem Bekanntenkreis und obwohl es einen defekten Kontakt hat, hat es vermehrt Kontakt geschaffen. Ich habe verstanden und hier bin ich.

So, nun wird es noch etwas Steinig, aber unterhaltsam. Denn ich war heute ein bisschen traurig und ging mit Mia zum Hundestrand ans Meer und sprach mit den Wasserwesen, die meinten, denke doch an die Troststeine und tu das was Dich glücklich macht. Mich macht es ja sehr glücklich, wenn ich etwas mit Dir teilen kann und so kam es dann dazu das ich Steine sammelte und nun ihre Botschaften mit Dir teile.

 

  1. Stein – der Schmeichler (er ist etwa so groß wie mein kleiner Finger)

Ich liebe es in Deiner linken Hand zu liegen, quer, so dass Du mich ganz umschließen kannst und mich in Deiner Hand immer ein wenig bewegen kannst. Ich bin etwas rau, nicht sehr, gerade so viel das ich Dich an die leichten Unebenheiten des Lebens erinnere. Obwohl ich ein Stein bin wirke ich nicht hart, spürst Du das wie ich Dir das Gefühl gebe das ich formbar bin. Ich bin ein Schmeichler im wahrsten Sinne des Wortes, ich schmeichele und harmonisiere damit Dein ganzes System. Merkst Du wie Du immer weiter entspannst, während Du mich in Deiner Hand bewegst. Jetzt lässt du mich zwischen Deinen Fingern wandern, sehr kunstvoll und ich spüre, wie gut es Dir tut. Du beginnst mich zu beobachten, das gefällt mir, denn ich bemerke das du erkennst das ich ein besonderer Stein bin. Ich bin so alt und ich war erst viele Jahre ein Teil eines Berges, löste mich eines Tages und lag nun dort groß und behäbig, irgendwann hat mich jemand in den Fluss geworfen und dort stieß ich mit dem einen oder anderen Stein zusammen und bekam immer weichere Formen und ich wurde immer kleiner. Auf meinen Weg ins Meer habe ich viele Informationen gesammelt und vor allem habe ich gelernt mich hinzugeben. Natürlich hat es mir am Anfang nicht so gefallen, dass ich immer kleiner wurde, denn einst war ich stolz auf meine Größe und auf meine kantigen Ecken, aber mit der Zeit habe ich erkannt, dass es auch Vorteile hat so klein und abgerundet zu sein, denn meine Reise wurde immer leichter und ich wurde bei den anderen Steinen immer beliebter. Denn ein Zusammenstoss mit mir war nicht mehr so unangenehm, aber bevor es so kam lag ich auch sehr sehr viele Jahre am Meeresgrund um so klein und handlich zu werden und Deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich möchte gerne ein Troststein sein, deshalb lag ich da. Ich danke Dir, dass Du mich mitgenommen hast, dass Du den Schlüssel gesehen hast, den ich bei mir trage. Es ist der Schlüssel ins Herz, es ist der Schlüssel der Weisheit die sich über Jahrmillionen im Meer versammelt haben. Wasser ist ein besonderer Energieträger und Du kannst Dir sicher sein, dass ich viel davon in mir gespeichert habe. Ich trage die Energie der Hingabe, ich tröste mit Hingabe an das Leben so wie es ist. Mit mir kannst Du Dich fallen lassen. Sieh, ich kann Dein Herz trösten ohne dass ich das was Dich bedrückt ungeschehen machen kann oder sogar nur etwas verharmlosen könnte. Es ist alles so, wie es ist, aber die Hingabe die ich für Dich so sehr gelernt habe, die überbringe ich Dir während Du mich in Deiner linken Hand hältst. Ich bin ein Schmeichler und alles was ich gelernt habe teile ich mit Dir.

2. Stein – der Winzling

Nimm mich zwischen Deine beiden Hände und reibe Deine Hände als würdest Du sie waschen. Ich massiere Deine Hände, rege die Durchblutung an und ja ich sehe schon Dein Lächeln, ich bringe Dir gute Laune. Ich bin klein und glatt, aber um Deine Handchakren zu aktivieren und Deine Hände in Schwung zu bringen habe ich genau die richtige Größe. Ich bin glatt und habe alle Schwierigkeiten die ein Stein druchmachen muss um so klein und glatt zu werden schon lange, ja sehr lange hinter mir. Du kannst mich auch in die eine Hand nehmen und mit mir die andere Hand wie als würdest Du mit mir schreiben die andere Hand bearbeiten. Hm, das tut gut, alle Energiepunkte werden angesprochen und Du kommst in Schwung. Ich bin ein kleiner Massagestein und ich finde alle Energiepunkte, denn in Deiner Hand finde ich Dein ganzes System. Auch ich bin ein Troststein, denn ich erinnere Dein System an die Fähigkeit sich selbst zu regenerieren und wenn Du in der Mitte Deiner Handfläche massierst dann hat sogar Deine Seele etwas davon. Ja wir kleinen Steine können viel bewirken.

Ich habe noch viele andere Steine gefunden und bleibt dran, die Gechichten der Steine sind immer interessant. So, nun ist es Zeit um ins Bett zu gehen, gut Nacht, Eure Claudia