Liebe Freunde der Tiere,

ich bedanke mich für Eure Anfragen und es berührt mich sehr, dass es so viele Menschen gibt, die so gut für Ihre Tiere sorgen. Sicher bringen die Gespräche Verbesserung und auch die energetischen Behandlungen sorgen für Erleichterung und können so manche Beschwerden lindern oder gar heilen. Aber egal wann wir Hilfe im Außen suchen, kann alles nur begrenzt helfen. Sicher, es gibt sie die Wunderheilung im Hier und Jetzt, wenn die Seelen genau in diesem Augenblick reif dafür sind. Aber im Großen und Ganzen steckt mehr hinter jeder Krankheit als nur das Symptom das wir wahrnehmen. Für Menschen gibt es das Buch von Rüdiger Dahlke „Krankheit als Symbol“, das mir schon oft sehr geholfen hat. Und für Tiere gibt es „Das Tier als Spiegel der menschlichen Seele“, das ich Euch sehr empfehlen kann. Denn Krankheit ist nur ein Weg der Seele auf etwas aufmerksam zu machen, was wir vorher nicht wahrgenommen haben, es hilft uns einen Schritt in die Bewußtheit. Um wirkliche Heilung zu erfahren, egal ob für uns oder für unsere Tiere kann nur ein Weg in die Bewußheit sein. Leider werden wir als Kleinkinder schon konditioniert uns anzupassen und unserer eigenen Stimme nicht zu vertrauen, so dass wir uns Jahr für Jahr von uns selbst entfernen und Selbstvertrauen mit Selbstdarstellung verwechseln. Das Vertrauen in mir selbst wieder zu finden, dass ist die Wahrheit die uns gesunden lässt. Ok, ich spreche mit Tieren, bin verträumt und sentimental und schreibe gerne Gedichte. Nicht unbedingt Dinge, die in unserer Gesellschaft viel gelten. Dennoch bin ich wesentlich glücklicher als noch vor gut einem Jahr als erfolgreiche Unternehmerin, die immer gestylt war und nach Außen erfolgreich erschien. Das war Selbstdarstellung und hat mit Selbstvertrauen nichts zu tun. Suche den Kontakt mit Dir, sei nicht erstaunt wenn Du Dir begegnest und ein anderer Mensch bist als Du immer dachtest. Der Weg ist sicher ein wenig unbequem aber unbezahlbar wertvoll, so wie Du und Dein Tier auch.