Ein Mantra ist eine Silbe, Hymne, Formel, ein Gebet oder Wort, umschlossen von Klangbildern, die magische und emotionelle Kräfte vereinen. Der beste Weg, die volle Kraft eines Mantras zu erleben, ist das Singen. Noch besser man singt in der Gruppe. Ich könnte also einen Text vorschlagen, es wären aber nur Wörter, solange diese nicht gesungen werden. So wäre zum Beispiel das Mantra: “Wahe guru, wahe guru, wahe guru, wahe jio” (  Sanskrit  ) ein Gebet um mit seinem höheren Selbst zu verschmelzen. Um Mantras zu singen oder zu rezitieren, muss man kein Sanskrit studiert haben. Das Nachdenken über die Bedeutung der Silben ist eigentlich nur zweitrangig, denn Mantras wirken nicht auf der „Denkebene”. Ein Mantra erzeugt eine Resonanzwirkung, die Seele, Geist und Körper berührt. Das Mantra Singen oder Rezitieren führt zu tiefen spirituellen Momenten und bringen uns in beruhigende, freudvolle und heilsame Welten.

Dieses Mantra soll Kraft, Mut und Entschlossenheit geben, um die Weisheit zu erkennen und auch Teil von ihr zu sein, sie zu erfahren und anzuwenden und sie Teil der eigenen Seele werden zu lassen.

Es empfiehlt sich immer, ein Mantra für 21 Tage zu chanten. Dadurch entwickeln wir Hingabe – ein essenzieller Schritt, um die Wirkungen des Mantras zu erfahren. Also, einfach in den nächsten 21 Tagen einfach so oft wie möglich “Wahe guru, wahe guru, wahe guru, wahe jio” singen, ich mache mit.

Schönen Abend noch, Eure Claudia