Jeder kennt sie und viel wurde bereits über sie geschrieben, die Energievampire. Es sind Menschen, die sich von den Energien anderer Menschen ernähren, sehr unbewusst. Sie wissen das meist selber nicht und sind vom Energieniveau unter den Menschen, die sie unbewusst anzapfen weil sie es nicht anders können. Du erkennst sie daran, dass es Dir in ihrer Nähe nicht wohl ist und das Deine Gedanken beginnen über sie nachzudenken, sie dringen in Dein System und meist spürt man es in seinem mentalen Feld. Du fühlst Dich nach einer Begegnung mit diesem Menschen ausgelaugt, verärgert, abgelenkt einfach aus Deiner Mitte gebracht.

Jeder möchte sie gerne loswerden, aber je mehr man sich gegen diese Menschen wehrt umso größer werden ihre Saugnäpfe mit denen sie sich an unser System docken und saugen was das Zeug hält. Alles ist Energie und will genauso wie Du geliebt werden, jede Energie ist auf der Suche nach Liebe. Denn auch in dem Energievampier lebt eine göttliche Seele, die auf der Suche nach seiner Selbstliebe ist, aber nimmt sie von anderen, so lange bis sie beginnt in sich nach dieser Liebe zu suchen und natürlich auch immer fündig wird. Deshalb kann es auch sehr gut sein, dass wir für den einen oder anderen Menschen auch zum Energievampir werden können, so lange wir nicht in unserem Herzen angekommen sind. Sind wir in unserem Herzen angekommen, lösen wir auch die Situation mit den Energievampieren sehr schnell auf und Liebe breitet sich aus.

Hier kann Ho`oponopono wieder sehr hilfreich sein. Wichtig ist dabei, dass man diese Übung wirklich in Verbindung mit seinem Herzen macht. Einfach nur dahingesagt, bringt sie keine langfristige Heilung. Nimm Dir Zeit für Dich und Deinen Herzensweg und gehe bei dieser Übung in eine demütige Haltung. Denn auch der andere trägt ein Seelenlicht, auch wenn er es in dieser Inkarnation nicht zeigt.

Hier findest Du meinen Artikel über Ho´oponopono:

Ho´oponopono

Der Herzensweg ist ein Weg der Selbstliebe und wer sich selber liebt bekommt das auch gespiegelt. Begegne ich neuen Menschen, die mir Egoismus oder sonst unangenehme Charaktereigenschaften zeigen, spüre ich auch noch das eine oder andere Mal Trennung, aber im nächsten Augenblick weiß ich, dass es mich nicht weiter bringt und das es die Menschheit nicht weiterbringt. Jetzt ist es wichtig ganz klar zu sein. Ich schaue den anderen Menschen in die Augen und erkenne sein Seelenlicht, in Gedanken und im meinem Herzen erkenne ich an, dass er mir helfen möchte, noch tiefer in meine Selbstliebe zu kommen. Mittlerweile verzeihe ich mit meiner schamanischen Übung, die ich so gerne mache, in Sekunden und es dreht sich die Situation und der andere Mensch beginnt mich zu nähren und ermöglicht mir sofort damit, dass auch ich ihn nähre. Denn so ist es vorgesehen, dass wir uns nähren. Das ist dieser wichtige Augenblick. Geht dieser Mensch weiter seinen Weg, so hat sich meist für ihn nichts geändert, aber er verlässt meine Schwingungsebene, ich werde ihm meist nicht mehr begegnen. Hat meine Übung aber auch ihn erreicht, verändert sich sein und mein Empfinden unserer Beziehung.

Am Anfang ist es wichtig, diese Übung sehr achtsam und in einer meditativen Stimmung zu machen, bei Menschen, die uns öfter begegnen, weil sie sich in unserem Freundeskreis oder in unserer Familie befinden muss man diese Übung öfter wiederholen. Ich habe sie so lange gemacht, bis sich in meinem Erleben mit dem betreffenden Menschen etwas gelöst hat und er entweder aus irgendwelchen Gründen, wie durch ein Wunder aus meinem Leben verschwindet (z.B. durch einen Umzug etc.) oder sich mein Erleben geändert hat und ich mich in Gegenwart dieses Energievampirs nicht aus meiner Mitte bringen lasse. Auch wenn es schwer fällt, sei diesem Menschen dankbar, denn er ermöglicht Dir Dein Seelenlicht heller leuchten zu lassen. Besinne Dich auf Dich, auf Deinen Weg und wie wichtig Dein Leuchten für die Tiere, die Menschen und die Erde ist. Und wisse, Demut hat nichts mit Unterwürfigkeit zu tun. Demut ist ein sehr hohes Gut, es zieht alles Gute in Dein Leben und lässt vieles gehen. Wer ein bisschen Demut lebt, kann alles loslassen was unserem Wachstum hinderlich ist. LOSLASSEN ist so heilsam. Besinne Dich auf Dich, auf Deinen Weg, auf Deine Mission. Du bist Licht, Du bist Liebe, Du bist der Schöpfer Deines Lebens. Wenn Du das verinnerlichst, kann niemand in Dein System dringen und Du erkennst in jedem Augenblick was wirklich wichtig ist.

Ich könnte das niemals so aufschreiben, wenn ich es nicht so erleben würde. Der Weg ist natürlich nicht einfach, aber die Geschenke sind (wunder)-bar.

Über Energien an Plätzen oder Großveranstaltungen schreibe ich noch einen eingenen Blog-Artikel. Einen wunderschönen Sonntag mit viel positiven Energien 😉   Eure Claudia